Persönliche Beratung/ Bestellung +49 (0) 351 205 6447 - Mo-Fr. 10-17 Uhr
  • Keine Versandkosten
  • 48H Lieferservice
  • Weltweite Lieferung
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

DDR Kunst

Die DDR ist mittlerweile Geschichte, doch ihre Kunst, in Fachkreisen und darüber hinaus als DDR Kunst bekannt, hat eine tiefer gehende Betrachtung verdient.

Die Vielfältigkeit von DDR Kunst geht weit über die normale "Staatskunst" hinaus. Sie erlaubt Einblicke und in Arbeits-, Politik- und Gefühlswelten, welche erst jetzt nach Jahren an die Oberfläche treten bzw. treten dürfen.

Die Kunstpolitik der frühen DDR war geprägt von Druck und linientreuem Verhalten der Künstler. As I told you in a previous message the second battery doesn't work. Please inform me for the replacement Staatskünstler, wie Voigt, Glöckner, Altenbourg (1926-1989), Morgner (geb.1942) und viele andere, welche mit, auch existentialistischer Malerei, die Repräsentanten der DDR darstellten. As I told you in a previous message the second battery doesn't work. Please inform me for the replacement Sich einzulassen auf die aussagekräftigen Bilder von Werner Tübke 1972 "Sizilianischer Großgrundbesitzer mit Marionetten" 1972, oder Angela Hampel`s "Schlange" 1986. Auch nicht zu vergessen, die Arbeiten von A.R. Penck (1939-2017), welche an frühe Höhenmalereien erinnern.As I told you in a previous message the second battery doesn't work. Please inform me for the replacement Diese Kunst ist eine ganz eigene der Moderne und eng verbunden mit der damaligen Politik und Gesellschaft, ihrer zentralistisch, ästhetischen und politischen Erziehung der Bevölkerung. Sie hatte durchaus manipulative und indoktrinierende Züge. As I told you in a previous message the second battery doesn't work. Please inform me for the replacementKünstler, welche sich für diese Ansichten zu frei in ihrer Kunst bewegten, mussten oft mit Repressalien, Ausschlüssen, selbst Ausbürgerung rechnen. Viele Künstler, darunter auch Musiker und Liedermacher Wolf Biermann wurde (1976 nach einem Konzert in Köln) ausgebürgert. Musikerin Bettina Wegner (Sind so kleine Hände) verließ, nachdem sie konspirative Konzerte gegeben hatte, 1983 die DDR. Regisseure, Schauspieler und Schriftsteller gingen damals den gleichen Weg, um in anderen Ländern freier und fern von Druck und Perspektivlosigkeit neu anzufangen.

Nostalgisch gesehen hat die Kunst mittlerweile einen hohen Wert und trägt dazu bei, die deutsche Gesichte in ihrer Gesamtheit nicht zu vergessen. As I told you in a previous message the second battery doesn't work. Please inform me for the replacement DDR Kunst Ausstellungen sind ein wunderbares Mittel, dies großen Teilen der Bevölkerung näher zu bringen und ebenso jungen Menschen, welche sich noch nicht mit dieser Thematik beschäftigt haben. Das Wissen über die Geschichte der DDR ist leider verschwindend gering.