Login / Anmelden
Warenkorb

Antoine-Louis Barye - Tierskulpturen aus Bronze

Hervorragende Tier Bronze - Laufender Panther - signiert Barye
179,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.00 kg
Löwe im Kampf mit Schlange -Bronze signiert A.Barye
399,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 8.00 kg


Antoine-Louis Barye war ein französischer Bildhauer, der am 24. September 1795 in Paris, Frankreich geboren wurde.

Im Jahre 1809, als Barye erst 14 Jahre alt war, aber schon ein ausgeprägtes Interesse an der Kunst hatte, begann er eine Lehre als Metallgraveur. Allerdings wurde der junge Schüler Barye anlässlich der Mobilmachung im Rußlandfeldzug für die Armee verpflichtet und konnte diese Ausbildung nicht zu Ende bringen. Der junge Barye arbeitete gleich von Beginn an im Stab des Ingenieurkorps, wo er zeichnen und modellieren lernte. Schon 1814 wurde er entlassen und konnte eine zivile Laufbahn einschlagen.

Er erlernte das Handwerk des Ziseleurs und wurde zwei Jahre später Schüler des Bildhauers François Joseph Bosio (* 19. März 1769 in Monaco; 29 Juli 1845 in Paris), der ihm das künstlerische Modellieren beibrachte.

Eine Empfehlung von Bosio ermöglichte Barye in das Atelier von Antoine-Jean Groß aufgenommen zu werden. Ein Jahr später konnte Barye bereits an der Ausstellung der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris teilnehmen und mit einem eigenen Werk, welches den Titel Milo von Kroton im Kampf mit einem Löwen trug, einen Preis gewinnen.

Barye nahm auch in den folgenden Jahren mehrfach an den Ausstellungen im Pariser Salon sowie an den Ausstellungen der École des Beaux-Arts teil und wurde sogar mit einer Bronzemedaille für sein Schaffen geehrt.
Dies führt zu einem ungewöhnlich erscheinenden Schritt; Barye weigerte sich ab sofort seine Werke öffentlich zu präsentieren.

Barye suchte eine Anstellung bei einem Goldschmied, die er bei dem Juwelier und Schmied Jacques Henri Fauconnier fand. Zudem widmete sich der Künstler zahlreichen Tierstudien, die er oftmals im Jardin des Plantes ausführte. Eines dieser Werke die Barye zu dieser Zeit erschuf, stellte er im Jahr 1831 der Öffentlichkeit vor.

Mit seiner Skulptur Ein Tiger, der ein Krokodil zerreißt wurde er offiziell zu einem Tierbildhauer. Seine Tierbronze Der eine Schlange zerreißende bronzene Löwe brachte Ihnen den Ritterschlag der Ehrenlegion ein und der Herzog von Orléans avancierte in der Folge zu einem seiner besten Kunden, für den er mehrere Aufträge ausführte. Heute sind einige der Bronzemodelle des Künstlers Barye im Museum des Luxembourg ausgestellt. Barye, der auch erfolgreich Aquarelle fertigte, ist als einer der bekanntesten Vorreiter des Realismus in die Kunstgeschichte eingegangen. Er verstarb am 27. Juni des Jahres 1875 in Alter von 80 Jahren.

Zu den bekanntesten Skulpturen und Werken des großen Tierbildhauers gehören neben den bereits erwähnten noch Relief des Löwen am Postamt der Julisäule und auch eine eher exzentrisch anmutende Reiterstatue vom Napoleon I. für die französische Gemeinde Ajaccio.