Login / Anmelden
Warenkorb
Bronzefiguren auf Rechnung

Amedeo Gennarelli - Ein Art Deco Künstler der seines gleichen sucht

Art Deco Bronze Akt  - Aspasie - signiert A. Gennarelli
189,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.00 kg
Art Deco Bronze  Akt (The Carrier Pigeon) signiert A. Gennarelli
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 5.00 kg
Art Deco Bronze (Towards Destiny) signiert A.Gennarelli
329,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 7.00 kg
Art Deco Bronze  Leda und Schwan signiert A. Gennarelli
369,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 6.00 kg
Art Deco Bronze - The Carrier Pigeon - sign. Amedeo Gennarelli
449,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 5.40 kg


Amedeo Gennarelli (1881-1943) war ein Künstler und Bildhauer des Art-déco-Stils. Geboren wurde er im Jahr 1881 in Neapel, dem Ort im mittleren Süden Italiens, der nach Rom und Mailand die drittbevölkerungsreichste Stadt des Landes ist.

Neapolis (néa pólis) bedeutet „Neue Stadt". Neapel kann auf eine lange und abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken, die von Fremdherrschaft und Unterdrückung geprägt ist. Vor allem in den Museen und Sehenswürdigkeiten der Stadt wird sie sichtbar. Die Hafenburg Castel dell`Ovo beispielsweise stammt in ihren Ursprüngen bereits aus dem 5. Jahrhundert, während das Castel Nuovo verschiedenen Königen als Festung und Residenz diente. Auch zahlreiche Klöster und Kirchen und deren Vertreter der Kurie bestimmten die Geschicke der Stadt. Beispiele hierfür sind die Kathedrale von Neapel (Duomo San Gennaro), die Klosteranlage Santa Chiara und die Klosterkirche San Lorenzo Maggiore.

Eine so geschichtsträchtige Stadt war naheliegenderweise der Ausgangspunkt für zahlreiche Künstler, darunter für den Maler Giuseppe Abbati (1836 - 1868), den Bildhauer und Architekten Gian Lorenzo Bernini (1598 - 1680) und für den Bildhauer Achille D`Orsi (1845 - 1929).

Auch Gennarelli machte in der Stadt die ersten Schritte in seiner Künstlerkarriere. Doch er wanderte nach Paris aus, um sich weiterzubilden und sich den neueren Kunstströmungen zu widmen, die in der Zeit um die Jahrhundertwende entstanden.
Die französische Hauptstadt war für die Beschäftigung mit avantgardistischen Künsten und Künstlern der ideale Ausgangspunkt und nicht wenige Maler, Bildhauer und Grafiker besuchten die Stadt an der Seine, um an der Entwicklung der Kunst zu partizipieren. Amedeo G. widmete sich zunehmend der Strömung des Art déco und konnte schon 1913 erste Werke in dem Salon der Société des Artistes Français ausstellen.

Dieser Berufsverband der französischen Maler und Bildhauer wurde in Paris gegründet und präsentiert bis heute die Werke seiner Mitglieder. Als der erste Präsident der Sozietät, der Maler William-Adolphe Bouguereau (1825 - 1905), 1890 vorschlug, den Salon weniger bekannten jungen Künstlern zu widmen, um ihnen eine erste Plattform zu bieten, kam es zu einem Zerwürfnis mit den etablierten Mitgliedern des Verbandes wie Auguste Rodin (1840 - 1917) und Pierre Puvis de Chavannes (1824 - 1898), die daraufhin ihren eigenen Verband gründeten und weiterhin eigene Werke in den Salons ausstellten.

Die hochästhetischen Skulpturen von Gennarelli sind im Stil des Art deco entworfen. Die Merkmale dieser Epoche, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand, sind uneinheitlich und vielgestaltig, da sie von mehreren Strömungen beeinflusst sind. Verbreitet sind geometrische Formen, plakative flächige Ornamente und florale Motive. Bei Gennarelli finden sich vor allem erotische und athletische Verarbeitungen dieser Themen, wie man an seinen Figuren The Carrier Pigeon und Towards Destiny besonders gut erkennen kann.

Der italienisch-französische Künstler starb 1943 im Alter von 62 Jahren in Paris.
pintarest
google+