Login / Anmelden
Warenkorb

William Reid Dick | Bronze Shop

Jugendstil Bronze Männlicher Akt - Slingboy - W. R. Dick
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.40 kg
Jean-Baptiste Carpeaux
1.299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 21.00 kg


William Reid Dick (1879-1961) war ein schottischer Bildhauer, der für innovative Stilisierungen der Form seiner Denkmäler und die Schlichtheit seiner Portraits bekannt war.

Geboren wurde er am 13. Januar 1879 in Glasgow. Im Alter von zwölf Jahren ging er in seiner Heimatstadt bei einem Steinmetz in die Lehre.

Während der nächsten fünf Jahre erlernte er tagsüber die Arbeit mit dem Stein, abends besuchte er Kurse für Zeichnen und Modellieren. 1896 war seine Lehrzeit abgeschlossen. Er wechselte anschließend auf die Glasgower School of Art und nahm eine Lehrtätigkeit an der Bellshill Academy in Lanarkshire auf. Ab 1908 lebte er in London und stellte in dortigen Galerien aus.

1921 wurde William Reid Dick ein assoziiertes Mitglied, 1928 Vollmitglied der Royal Academy of Arts, einer der wichtigsten Kunstinstitutionen in Großbritannien.

Diese wurde im Jahre 1768 von 40 Künstlern gegründet und zu einer Institution, die sich der Lehre und der Förderung der Architektur, der Bildhauerei und der Malerei widmete.
Von 1933 bis 1938 war er als Präsident der Royal Society of British Sculptors tätig. 1935 wurde ihm der Titel Sir verliehen, als König George V. ihn zum Ritter schlug.

George Frederick Ernest Albert von Sachsen-Coburg und Gotha war von 1910 bis zu seinem Tode im Jahr 1936 der König des Vereinigten Königreichs Großbritannien sowie der König von Irland und Kaiser von Indien.

Sir William Reid Dick war seit dem Jahr 1938 für den nachfolgenden König als "Sculptor in Ordinary for Scotland" tätig. Dick, dessen Archiv in der Tate Gallery untergebracht ist, war zu Lebzeiten als Bildhauer von Porträtstatuen bekannt. Er fertigte unter anderem die Skulpturen am Unilever House, das an der Blackfriars Brücke steht oder den Brunnen "Junge mit Frosch", welcher im Regent`s Park zu besichtigen ist.

Darüber hinaus sind von ihm auch die Bronzestatuen von Franklin Delano Roosevelt und von dem König gefertigt worden. Diese Skulpturen stehen im Londoner Grosvenor Square und im House of Lords.

Nachdem er 1961 in London verstarb wurde er in der St. Paul`s Cathedral beigesetzt.