Login / Anmelden
Warenkorb
Bronzefiguren auf Rechnung

Jugendstil Skulpturen & Statuen kaufen

Jugendstil Bronze Akt Libellenfrau auf Felsen signiert M. Bouval
59,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 0.10 kg
Jugendstil Bronze Sklavin Akt signiert Milo auf Marmorsockel
89,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 1.80 kg
Kleines Kinderpaar - Echte Bronze - signiert Milo
99,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 0.60 kg
Praktischer Jugendstil Bronze Uhrenständer signiert Bruno Zach
139,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 0.70 kg
Juan Clara Baby- Kinderbronze auf Hocker
149,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 1.00 kg
Jugendstil Bronze - Trompeter Junge signiert Louis Kley
179,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.00 kg
Jugendstil - Lausbub - Kinderbronze - sign. Lorenzl
189,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 1.30 kg
Jugendstil Bronzefigur Faun / Satyr auf Kuppel signiert Milo
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.00 kg
Hermann Gladenbeck - Beethoven - Bronze-Büste signiert
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 0.60 kg
Hermann Gladenbeck - Mozart - Bronze-Büste signiert
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 0.60 kg
Kleine Akt Bronze - Junge mit Steinschleuder - signiert Milo
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.60 kg
Jugendstil-Bronze - Der Frühling (1891) - sign. Peter Breuer
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.30 kg
Weiblicher Akt auf Marmorschale - sign. Duprè - echte Bronze
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.10 kg
Kinderbronze - Junge reitet Schnecke - Jugendstil - B. Zach
199,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 1.80 kg
Jugendstil - Buste de Flore (1865-70) - Frauenbüste - A. Carrier
249,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.20 kg
Jugendstil Akt Bronze Skulptur - Akt auf Steinliege - Milo
259,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 4.00 kg
Prachtvolle Jugendstil - Zierschale mit Putten - von Milo
289,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.90 kg
Jugendstil Bronze-Akt - signiert Paul Ponsard - New Necklace
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 4.10 kg
Erotische Bronze - Vase mit weiblichem Akt - nach G. Flamand
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.00 kg
Niedliche Jugendstilbronze - Kleiner Engel - Putte - von Milo
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 7.20 kg
Jugendstil Bronze Männlicher Akt - Slingboy - W. R. Dick
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.40 kg
Bronzestatue - David (nach dem Kampf) - sign. Antonin Mercié
299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.30 kg
Jugendstil Künstlerbronze - Der Bocksprung - signiert Gladenbeck
349,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 4.20 kg
Jugendstil Bronzeskulptur - Stierkampf - signiert A. Hussmann
349,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 5.10 kg
Der Stierkampf - Jugenstilskulptur, signiert A. Hussmann
349,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 6.30 kg
Der Faulpelz - Jugendstil Skulptur - signiert F. Leighton
369,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.10 kg
Bronzestatue - La Renomee - Louis-Ernest Barrias - sign.
379,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.20 kg
Jugendstil Bronze Akt auf Marmor - Sitzende Frau - C. Allegrain
389,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 6.60 kg
Jugendstil Akt Bronze - Mädchen mit Schmetterling - sign. Bertau
389,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 6.20 kg
Harriet Frishmuth - The Vine (1923) - signiert
399,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.50 kg
Fabergé-Ei - Weißes Marmor/Bronze mit Blattgold, Peter Fabergé
399,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 1.90 kg
Wiener Bronze - Satyr lockt Reh - signiert Bouraine
399,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 5.80 kg
Sinnlicher Frauenakt - Tänzerin mit Tuch - nach F. Pompon
399,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 5.40 kg
Jugendstil Bronze Akt - Sitzende Frau - signiert Peter Breuer
499,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 11.60 kg
Honore Daumier Bronzefigur - Ratapoil - von 1891 signiert
499,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 2.40 kg
Jugendstil Bronze - The Prince Impérial with His Dog Néro - sign
499,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.80 kg
Jugendstil - Der Sklavin Los (1910) - sign. Theodor Eichler
499,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 3.40 kg
Großer Jugendstil Bronze Akt auf Stier signiert  A. Hussmann
599,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 19.00 kg
Jugendstil Bronze Charakter Kopf Faun signiert Jean Carries
599,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 5.00 kg
Jugendstil Skulptur Jungfrau mit Adler nach L. C. Buhot
719,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 10.50 kg
Große Jugendstil-Bronzebüste - Junge Frau - nach Auguste Moreau
899,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 11.90 kg
Großbronze Jugendstil Bronze Büste - Maria mit Schleier signiert
999,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 19.00 kg
Große Jugendstilbronze
999,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 27.70 kg
Jugendstil Bronzeskulptur - Der Dornauszieher - signiert Milo
999,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 20.00 kg
Jugendstil Bronze - Herrschaftliche Jagdszenerie - nach Moreau
1.299,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 34.50 kg
Girl Drinking from a Shell -  Jugendstil Bronze -  E. McCartan
1.899,00 EUR
inkl. 19 % MwSt zzgl.
Lieferzeit: 2 Tage | Gewicht: 15.60 kg


Jugendstil ist die deutsche Bezeichnung einer in Europa und Amerika verbreiteten Stilrichtung in den Jahren 1885 bis 1914. Die Bezeichnung "Jugendstil" geht auf die 1986 in München gegründete Zeitschrift "Jugend" mit dem Untertitel "Münchner Illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben" zurück. Diese Epoche griff nicht auf alte, bereits vorhandenen Stile und Stilmittel zurück, sondern erfand sich neu. Ein Einfluss des Fin de Siècle ist jedoch nicht von der Hand zu weisen. Diese künstlerische und kulturelle Bewegung schlug sich in verschiedenen Stilen, zum Beispiel dem Symbolismus, dem Impressionismus, dem Ästhetizismus und auch dem Jugendstil nieder. Er wird außerdem auch Art Nouveau, Secessionsstil oder Reformstil genannt.

Der Jugendstil umfasste mit all seinen Kategorien die Gesamtheit des kulturellen Lebensumfeldes seiner Epoche, angefangen von dem Kunsthandwerk und der Kunst selbst bis hin zu der Gestaltung des Wohnraums. Große Ausprägungen fand der Jugendstil dabei in den Kategorien der Architektur und der Gestaltung. Aber auch in der Literatur und der Kunst lassen sich seine Einflüsse wiederfinden. Weiterhin blieben auch die Buchgestaltung und die Plakatkunst nicht außen vor.

Der Jugendstil fängt die Schönheit der Natur ein

Im Wesentlichen ist der Jugendstil ein Versuch, die Natur abzubilden. Das wird durch schwungvolle und florale Ornamente erreicht. Im Jugendstil entwickelten die Künstler zahlreiche Ornamente und neue Stilformen. Dazu gehörten florale Elemente wie Seerosen, verschiedene Liniengebilde und die Darstellung der Frau mit langem und wallendem Haar als das Idealbild von Schönheit und Harmonie. In den Tierdarstellungen des Jugendstils fanden vor allem Fische, Pfauen, Schwäne, Käfer und Libellen Verwendung. Das schöne und ästhetische Formempfinden spiegelt sich in zahlreichen und in dieser Epoche geschaffenen Möbelstücken, Schmuckstücken, Einrichtungsgegenständen und Bildern bis hin zur Gestaltung kompletter Wohnhäuser wieder.

Rasanter Fortschritt als gesellschaftlicher Hintergrund des Jugendstils

Geschwungene Formen, Wellen, Pflanzen, Ranken und Symbolmotive stehen in der Blütezeit des Jugendstils einer rasanten Industrialisierung gegenüber. Das traditionelle Handwerk verlor zunehmend an Bedeutung und büßte gegenüber einer billigen Massenanfertigung seine starke Stellung ein. Das Handwerk musste zwangsläufig der modernen Industrie weichen. Gegenbewegungen zu diesem Effekt gab es schon früh. Vor allem in England war die industrielle Revolution sehr erfolgreich und rief eine starke Gegenbewegung hervor. Die englische Bewegung Arts and Crafts wird als Vorläufer des Jugendstils angesehen.

Der Jugendstil in der Bildhauerei

In unserem Bronze Shop können Sie Jugendstil Skulpturen & Statuen kaufen. Hier im Bronze Shop finden Sie authentische Kunstwerke. Wenn Sie Jugendstil Skulpturen & Statuen kaufen möchten, so halten Sie sich vor Augen, dass in dieser Kunstrichtung nur sehr selten große Skulpturen und Statuen geschaffen wurden. Meist wurden kleinformatige Werke aus Bronze gefertigt. Sie können bei uns solche Jugendstil Skulpturen & Statuen kaufen und Ihr Heim mit ihnen bereichern, denn eine Jugendstil Skulptur oder Statue sollte seit je her vor allem dekorativ und schön sein. Dem Material und der Oberfläche wurden dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Nur einwandfreies Material, zum Beispiel Bronze, kommt damals wie heute zur Verwendung und ein Nachpolieren der Oberflächen ist natürlich selbstverständlich. Die Jugendstil Skulptur oder Statue soll glänzen und makellos wie die Natur sein.

Motive in der Jugendstil-Bildhauerei

Wenn Sie in unserem Bronze Shop Jugendstil Skulpturen & Statuen kaufen wollen, finden Sie hier eine große Auswahl vor allem an menschlichen Gestalten, die in einer fließenden Bewegung festgehalten wurden. Beispielsweise die Figur einer Frau in wallenden Gewändern oder mit langen, wehenden Haaren. Idealisierte Frauengestalten gehörten vom Anbeginn des Jugendstils zu den beliebten Motiven dieser Kunstrichtung. Auch die Bildhauerei nahm dieses Motiv gerne und häufig auf. Eine kleine Bronze Statue als Akt war häufiger Bestandteil der Dekoration eines Jugendstil-Hauses. Oft wurden Pflanzenmotive hinzugefügt. Ranken winden sich um eine Bronze Figur oder sie ist umgeben von Pflanzen. Die Bildhauerei des Jugendstils und des aus ihm erwachsenen Art Deco besitzt nur eine verwischte Grenze zur Gestaltung. Häufig wurden bildhauerische Werke des Jugendstils nicht zweckfrei gefertigt. Stattdessen nahmen viele Künstler alltägliche Gegenstände her um diese im Sinne des Jugendstils zu verschönern. Eine Bronze Statue als Dekoration war zwar schön, hatte aber meist eine Funktion, wie etwa als Uhrenhalter oder Schmuckständer aus Bronze. Im Art Deco fand diese Praxis ihre Perfektion. Das Kunsthandwerk blühte während des Jugendstils auf.

Die Herkunft unserer Werke - Der Bildhauer Bruno Zach

Bruno Zach war ein Bildhauer, der 1891 in der Ukraine geboren wurde und bis 1945 in Österreich lebte und wirkte. Bei uns im Bronze Shop können Sie Nachbildungen seiner Jugendstil Skulpturen & Statuen kaufen. Vor allem fertigte er Skulpturen aus Bronze und Elfenbein. Sie stellten große und athletische Frauen oft als Akt dar. Häufig drückte seine Kunst aus Bronze auch Erotika aus. Eine Skulptur als Akt war in seinem Portfolio keine Seltenheit. Wie kein anderer verstand Bruno Zach es, Bronze mit Elfenbein zu kombinieren und somit eine Statue zu schaffen, die neben der Handwerkskunst und der stilsicheren Darstellung einer Akt Figur auch durch ihre Materialmischung faszinierte. Sein Handwerk erlernte er bei Hans Bitterlich und Josef Müllner und fing während dieser Zeit verschiedene Stile auf, die seine Arbeit beeinflussten. So sind zahlreiche Elemente des Jugendstils in seinen Werken vorhanden, aber auch Einflüsse des Art Deco und der orientalischen Kunst sind erkennbar. Die ein oder andere Bronze Figur von Zach erzielte auf Auktionen für moderne Kunst bereits sechsstellige Preise. In unserem Bronze Shop finden Sie die ein oder andere Skulptur, die von ihm entworfen und signiert wurde. Eine von Zach entworfene Bronze Skulptur ist mit dem Schriftzug "B.Zach" signiert. Von ihm selbst gegossene Figuren waren mit dem Schriftzug "B. Zach" signiert oder auch mit "Bruno Zach" signiert.

Die Merkmale des facettenreichen Jugendstils

Die zahlreichen Einflüsse der verschiedenen Kunstrichtungen, die der Jugendstil prägte und das Fehlen eines einheitlichen Programms ließen die wesentlichen Merkmale des Jugendstils hin und wieder verschwimmen. Doch einige wichtige Merkmale zogen sich durch die gesamte Epoche des Jugendstils. Diese Kunstform lehnte den Historismus ab. Daher richtete sie sich gegen alles Althergebrachtes und Bekanntes. Die Künstler wollten etwas Neues schaffen und ihren eigenen Stil neu erfinden. Dieser neue Stil sollte die gesamte Kunst umfassen und nicht nur einzelne Aspekte beeinflussen. So entstanden ganze Gebäude oder auch Gebäudekomplexe im Jugendstil, der sich in Architektur, Fassadenverzierungen, Einrichtungsgegenständen und Dekoration widerspiegelte. Das wesentliche Merkmal von Kunstprojekten im Jugendstil war die Linienführung, die an florale Elemente erinnert und zu geometrischen Formen neigt. Oft tritt diese Linienführung in Ornamenten auf. Geschwungene Linien, schwungvolle Elemente und das Brechen symmetrischer Abfolgen sind weitere wesentliche Merkmale.

Die Herkunft der Merkmale des Jugendstils

Die Linienführung und Formensprache des Jugendstils leiten sich aus der Natur ab. Als zentrales Element dieser Stilrichtung wurde die Natur sehr häufig nachgeahmt. Tiere und Pflanzen sind darum häufige Elemente in den Kunstwerken des Jugendstils. Die Verbindung von schwungvollen Bewegungen mit der Natur lässt häufige Motive wie Wellen, Ranken oder bewegtes Wasser als logischen Schluss sehr nahe liegen. Tatsächlich treten diese Motive im Jugendstil häufig auf oder werden abstrahiert wiedergegeben. Wenn Sie die ein oder andere Bronze Figur in unserem Bronze Shop eingehend betrachten, finden Sie einige dieser Merkmale wieder.

Dass oft zweckgebundene Gegenstände wie Möbel ein künstlerisches Gesicht bekamen, war kein Zufall. Die Bewegung forderte Funktionalität und strebte nach ihr. Dieser Anspruch ging so weit, dass bereits die Fassade eines Gebäudes im Jugendstil verraten sollte, welchem Zweck das Gebäude dient. Ein symmetrischer und geordneter Aufbau eines Gebäudes war dafür unnötig. Man brach aus den alten Mustern aus und begann Gebäude ausgehend von ihrem Grundriss zu konzipieren. Verwinkelte Gebäude waren darum keine Seltenheit im Jugendstil. Der Jugendstil folgte zudem den Gesetzmäßigkeiten des Handwerks. Anhänger der Bewegung strebten eine Einheit aus Kunst und Handwerk an. Ästhetische Kunst sollte im Alltag erlebbar sein. So wurden ganz einfache und alltägliche Gegenstände zu Kunstwerken.

Die Verbindung zwischen Alltag und Kunst - Architektur im Jugendstil

Die Kunst im Alltäglichen liegt oft sehr nahe. Noch heute kann fast jeder Bewohner einer deutschen Stadt mindestens ein Bauwerk des Jugendstils in seiner Stadt benennen. Das müssen nicht einmal Gebäude mit großen Funktionen wie Schulen oder Gerichtsgebäude sein. Auch heute ganz normale Wohnhäuser wurden oft im Jugendstil errichtet.

Kostengründe sorgten dafür, dass viele Architekten des Jugendstils sich auf eine ornamentale Verzierung der Fassade beschränkten. Dabei sollte man meinen, dass es den Künstlern nicht an den Mitteln gefehlt haben sollte. Gebäude, die wir heute als normale Wohnhäuser im Jugendstil kennen, waren damals wahrscheinlich repräsentative Villen von Kaufleuten oder die Residenzen reicher Bürger. Damals wurde der Jugendstil von der Oberschicht mit einem Sinn für moderne Kunst sehr geschätzt. Neben den modernen Gestaltungselementen der Ornamente und der floralen Linienführung wurden in der Architektur des Jugendstils auch neue Materialien verwendet. Eisen und Glas wurden funktional und gleichzeitig auch gestalterisch eingesetzt. Vorbild standen dafür der Bahnhof King's Cross in London und auch der Eiffelturm in Paris. Üppige Verzierungen wurden dagegen aus Marmor, buntem Stuck, Fliesen oder Metallapplikationen gefertigt.

Die Natur im Fokus - Jugendstil in der Malerei

Die Natur war in der Malerei des Jugendstils das wichtigste Element. Die Malerei drückt die Naturverbundenheit der Künstler des Jugendstils ganz besonders aus. Die Bilder enthalten zahlreiche stilistische Elemente, die auf die Hingabe zur Natur zurückgehen. So zum Beispiel dekorative und fließende Linien, florale Ornamente, symbolische Gestalten und geometrische Formen. Die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur wurde gerne durch die Verwendung von tierischen Motiven zum Ausdruck gebracht. Dafür wurden oft Adler, Löwen, Eulen oder Schwäne gemalt oder als Bronzefigur dargestellt. Die Maler könnten so angesichts der voranschreitenden Industrialisierung die Natur in ihrer schönsten Form auf ihrer Leinwand festhalten.

Das Gebiet der Malerei brachte den Jugendstil am besten zur Geltung. Werbung und Plakat waren die nützlichen und zweckgebundenen Formen der Malerei. Außerdem fand sich der Jugendstil in Illustrationen, Buchmalereien, Schriftgestaltung und Textilgestaltung wieder. Die Plakatkunst war um die Jahrhundertwende besonders bedeutend.

Der Jugendstil der Malerei hatte einen Hang zum Geheimnisvollen und Traumhaften. Eine Vorläuferschaft zum Surrealismus ist nicht zu Verleugnen.

Künstler in der Epoche des Jugendstils

Der französische Maler Henri de Toulouse-Lautrec war ein berühmter Vertreter des Jugendstils. Mit seinen Plakaten prägte er die moderne Gebrauchsgrafik. Auch der tschechische Künstler Alfons Mucha war ein Künstler der Werbebranche, die damals noch in den Kinderschuhen steckte. Künstlerisch gestaltete Schriften und gekonnt eingesetzte weibliche Reize waren ein elementarer Teil der Werbeplakate im Jugendstil. Ein sehr umfassender Künstler im Jugendstil war der deutsche Peter Behrens. Er war als Maler, Schriftgestalter, Grafiker, Buchkünstler und auch als Architekt tätig. Er entwarf zum Beispiel die Berliner Turbinenfabrik. Seine Werke zeigen deutlich, dass der deutsche Jugendstil von härteren Formen geprägt war und eine gewisse Würde und Schwerfälligkeit ausstrahlte.

Der Schweizer Ferdinand Hodler wird als Künstler des Jugendstils angesehen, obwohl er vielmehr seinen eigenen Stil prägte und lediglich starke Einflüsse des Jugendstils erkennbar sind. Er schätzte eine lyrische Stimmung in seinen Werken, achtete jedoch gleichzeitig auf eine lineare Stilisierung. Seine Themen sind dabei an den Symbolismus angelehnt. Hodler war ein Maler, der die Figuren in seinen Gemälden sehr plastisch darstellte. Ihr Ausdruck zeugte von starkem Charakter. Als bedeutende Künstler des Jugendstils sind außerdem der Österreicher Josef Franz Maria Hoffmann (1870-1965), der Spanier Antoni Gaudi (1852-1926) oder auch der Amerikaner Louis Comfort Tiffany (1848-1933) zu nennen.

Der Jugendstil in Österreich - Gustav Klimt als starker Vertreter

Auch Österreich kennt einen starken Vertreter des Jugendstils. Gustav Klimt war Hauptvertreter der Wiener Secession. Er kam in München mit dem Jugendstil in Berührung und wurde schon bald von ihm in seiner Malerei beeinflusst. Oft findet man auf seinen Bildern naturalistische und abstrakte Elemente dicht nebeneinander. Gesichter und Körper hielt er sehr lebensnah. Kleidung, Gegenstände und den Raum füllte er mit abstrakten Flächendekorationen. Dabei gingen Ornamente und Figuren ineinander über. Für die Wiener Universität schuf Klimt drei Deckenbilder. Sie waren der Medizin, der Jurisprudenz und der Philosophie gewidmet. Da sie jedoch auf Ablehnung stießen, fanden sie niemals ihre Plätze an den Decken der Fakultäten und wurden während des Zweiten Weltkrieges schließlich durch einen Brand vernichtet.

Dennoch hatte Klimt eine einflussreiche Stellung in der Kunst und Kultur der Monarchie inne. Er war ein sehr beliebter Porträtmaler der Wiener Gesellschaft. Auch sein Ruf als Wandmaler war hervorragend. Sein bekanntestes Werk ist wohl "Der Kuss".

Einflussreiche Künstlergruppen des Jugendstils in ganz Europa

Es bildeten sich mehrere Künstlergruppen in dieser Zeit, welche mit ihrem Wirken sowohl großen Einfluss auf diese Epoche ausübten als auch diese Epoche lebten. Zu den Künstlergruppen des Jugendstils zählten unter anderem Nabis und die Société des Artistes Indepéndants in Paris, die Darmstädter Künstlerkolonie in Deutschland oder Arts and Crafts in London.

Rebellisch und jung - Die Künstlergruppe Nabis

Die Gruppe Nabis wurde 1888/1889 in Paris gegründet. Die Gründungsmitglieder waren rebellische und junge Kunststudenten von der Académie Julian in Paris. Die Gruppe bestand bis 1905 und war vom starken Einfluss des Post-Impressionismus, vor allem aber des Jugendstils geprägt.Dieser Gruppe schlossen sich Künstler an, die vor allem durch ihre Vielseitigkeit bekannt waren. Sie verwendeten zahlreiche Medien. Neben der Malerei und der Bildhauerei waren sie auch mit Drucktechniken, Posterdesign, Möbeln oder auch Textilien vertraut. Auf dem Gebiet der grafischen Kunst waren die Mitglieder von Nabis sehr einflussreich. Für zahlreiche Mitglieder lag der Fokus der Kunst auf dem Design und entsprachen somit den Idealen des Jugendstils.

Die Vereinigung unabhängiger Künstler - Société des Artistes Indépendants

Die Société des Artistes Indépendants wurde 1884 in Paris gegründet. Die Académie royale de peinture et de sculpture unterstützte während des Zweiten Kaiserreiches anerkannte Künstler. Auch durch politische Konstellationen konnten verschiedene Künstler Anerkennung erlangen. Die Société ist das Ergebnis dieser Verhältnisse, denn Künstler, die keine offizielle Unterstützung erhielten, hatten kaum eine Chance, ihre Werke öffentlich auszustellen. Die unabhängigen Künstler begannen also sich selbst zu organisieren. 1884 konnte die Gruppe mit der Autorisierung vom Ministerium für bildende Künste eine erste Ausstellung eröffnen. Diese freie Ausstellung zeigte über 5000 Exponate, die von mehr als 400 Künstlern geschaffen wurden. Im Jahr 1910 entstand um diese Gruppe herum ein Skandal, der die Kunstwelt spaltete. In diesem Jahr wurde ein Gemälde des Italieners Joachim-Raphaël Boronali ausgestellt. Es trug den Titel "Sonnenuntergang über der Adria" und zeigte eine Landschaft mit wirren Linien. Der Pressebericht eines Insiders bekannte, dass diese Linien von einem Eselschwanz stammten. Ein Sammler bezahlte für das Werk 400 Franc. Die Debatte über das Bekenntnis und den Wert des Bildes schwankte zwischen Empörung und Begeisterung, da ein solches Werk die gesamte Avantgarde angriff. Dieses Werk und sein Hintergrund beschäftigte die Kunstwelt noch einige Jahrzehnte lang.

Gemeinsam wohnen und arbeiten - Die Darmstädter Künstlerkolonie

Der Begriff der Darmstädter Künstlerkolonie bezeichnet sowohl die Künstlergruppe, die zwischen 1899 und 1914 in Darmstadt wirkte, als auch die Wirkungsstätte, die von den Künstlern selbst errichtet wurde. Sie wurde von Großherzog Ernst Ludwig von Hessen mit dem Leitspruch "Mei Hessenland blühe und in ihm die Kunst" ins Leben gerufen. Für eine Verbindung von Kunst und Handwerk, die eine wirtschaftliche Belebung seines Landes bringen sollte, berief er Künstler des Jugendstils in die Künstlerkolonie. Unter anderem sollten Peter Behrens, Paul Bürck, Rudolf Bosselt und Hans Christiansen neuzeitliche und zukunftsweisende Bau- und Wohnformen entwickeln. Auf der Mathildenhöhe in Darmstadt kamen die Künstler ihrer Berufung nach und bebauten den Stadtteil mit zahlreichen Häusern im Jugendstil und lieferten auch Inneneinrichtung und Dekoration mit. Die Künstlerkolonie war erfolgreich und ließ das Handwerk erblühen. Jedoch brach 1914 der Erste Weltkrieg aus und eine laufende Ausstellung wurde abgebrochen. Nur wenige Werke konnten wegen der Kriegsumstände verkauft werden. Weitere Künstler wurden seitdem nicht berufen. Mit der Abdankung des Großherzogs im Jahr 1918 endete das Bestehen der Künstlerkolonie. 1929 wurde sie dann offiziell aufgelöst.

Vollendetes Produktdesign aus London - Arts and Crafts

Die Bewegung Arts and Crafts entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in London. Sie widmete sich der Verbindung zwischen Kunst, Gesellschaft und Arbeit und fokussierte sich darum vor allem auf das Produktdesign. Eine Rückbesinnung auf das Handwerk stand dabei im Mittelpunkt. Eine natürliche Schönheit des Materials und Leidenschaft in der Handarbeit war für die Beteiligten dieser Bewegung sehr wichtig. Zwischen 1870 und 1920 erlebte die Arts-and-Crafts-Bewegung ihre Blütezeit. Dem Handwerk liegt eine natürliche Schönheit zu Grunde, davon war die Bewegung überzeugt und so wurde sie zu einer Reaktion auf den Historismus der viktorianischen Zeit. Ebenso wie die Produkte der Industrie wurde diese als seelenlos empfunden. Die Arts-and-Crafts-Bewegung strebte danach, dem Alltag wieder Leben einzuhauchen. Einfachheit und ein ernsthafter Umgang mit dem Material waren darum hoch geschätzt.

Eine Bronze Skulptur in unserem Shop

Sie möchten eine Bronzefigur kaufen? Der Bestellvorgang ist denkbar einfach. Legen Sie die gewünschte Figur in den Warenkorb und durchlaufen Sie den Zahlungsprozess. Schon wird Ihre Bronzefigur zu Ihnen nach Hause geliefert. Wird ein Bronze Artikel über unseren Online Shop verkauft, so verlässt sie in einwandfreiem Zustand unser Lager und wird sicher verpackt an den Versand übergeben. Unsere Artikel wurden vom Künstler signiert. Eine Bronze Skulptur aus unserem Lager kann von 100 g bis zu 34,50 kg wiegen. Der Versand einer solchen Bronze Skulptur kostet innerhalb Deutschlands maximal 13,00 EUR. Außerhalb Deutschlands und innerhalb Europas liegt der Maximalpreis für den Versand einer Bronze bei 28,50 EUR. Für den Versand in die USA, Kanada, Australien oder nach Russland berechnen wir maximal 40,50 EUR. Der Versand einer kleinen Bronzefigur oder Skulptur bis zu 5 kg kostet Sie innerhalb Deutschlands 6,70 EUR. Natürlich können Sie den Bronze Artikel Ihrer Wahl auch bei uns in Dresden abholen und so die Kosten für den Versand sparen.